Bessere Leistung unter Android durch Root-Rechte

Das Rooten von Android-Systemen erfreut sich in erster Linie unter den Profis einer echten Beliebtheit.

Denn mithilfe der Root-Rechte lässt sich ein Smartphone oder Tablet mit Android sehr gut individualisieren und teilweise laufen verschiedene System-Apps und Entwickler-Apps ausschließlich auf einem gerooteten Gerät.

Doch welche Vorteile bietet das Rooten einem Laien?

Ganz einfach! Das Android-System kann mithilfe von Root-Rechten in Bezug auf die Leistung erheblich optimiert werden!

Was sind überhaupt Root-Rechte?

Root-Rechte ermöglichen einem Androidnutzer prinzipiell den Zugriff auf Systemdateien und Einstellungen, die für den „normalen“ Nutzer gesperrt sind.

Daher können Root-Rechte unter Android den Administrator-Rechten unter Windows gleichgesetzt werden. Dies birgt natürlich Vor- und Nachteile.

Der Vorteil der Root-Rechte ist, wie bereits erwähnt, die Möglichkeit der tiefgreifenden Individualisierung des Systems.

Der klare Nachteil gestaltet sich in den uneingeschränkten Möglichkeiten, in das System eingreifen zu können.

Ein unerfahrener Nutzer kann hierdurch beispielweise ausversehen eine wichtige Systemdatei verändern oder löschen und als Resultat läuft das System im schlimmsten Fall nicht mehr.

Leistungsorientierung durch Root

Sofern ein Gerät gerootet ist, besteht jederzeit die Möglichkeit, die Leistung des Smartphones oder Tablets auf ein ideales Niveau zu bringen. Hierzu ist eigentlich kein Profiwissen nötig, nur kurz die richtige App installiert und schon läuft das Android-System mit einigen Klicks wieder rund. Hierfür ist vor allem die App Clean Master wärmstens zu empfehlen.

Diese kostenlose App bietet nicht nur die Möglichkeit, das Gerät von unnötigem Datenmüll zu bereinigen, sondern auch die installierten Apps daran zu hindern, automatisch im Hintergrund zu starten. Viele Apps weisen heutzutage eine absolut unnötige Autostartfunktion auf, wodurch das System natürlich erheblich ausgebremst wird.

Wird Clean Master auf einem gerooteteten Android-Gerät betrieben, so kann der Autostart von jeder beliebigen App unterbunden werden. Das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen, denn die Systemauslastung fällt natürlich weitaus geringer aus, wenn im Hintergrund nicht zahllose Apps laufen.

Das könnte Sie auch interessieren...

Eine Antwort