Blogparade – Ist neu immer gut?

Ich bin heute wieder auf eine interessante Blogparade gestoßen, auf die Alex in seinem Blogpraden-Blog hingewiesen hat.

Dieses Mal geht es um das Thema Technik und darum, ob es immer die neuste Technik sein muss. Initiiert wurde die Blogparade von Sebastian.

Ich stelle mir also heute die Frage, ob es denn immer die neuste Technik sein muss …?

In regelmäßigen Abständen kommen neue Computermodelle, Fernseher oder Smartphones auf dem Markt. Das alte Gerät ist eigentlich noch voll funktionstüchtig und trotzdem kribbelt es in den Fingern, sich die neue Generation einmal genauer anzuschauen.

So manch ein Konsument schlägt auch gleich zu und kauft sich die neuste Generation Laptop oder das neue Smartphone.

Bei mir ist das in der Regel nicht so. Mein Fernseher ist schon etliche Jahre alt und auch mein Laptop hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Beim Smartphone sieht es dagegen schon etwas anders aus. Hier kribbelt es dann doch zu sehr in den Fingern, wenn eine neue Generation auf den Markt kommt.

Sofern der Handyvertrag eh gerade ausläuft, schaue ich mir dann schon einmal die neuen Angebote im Zusammenhang mit der neusten Smartphone-Generation an. Das alte Handy wird dann einfach über Ebay-Kleinanzeigen verkauft 🙂

Alex sieht das Ganze in seinem Beitrag etwas anders. Zumindest was das Smartphone angeht. So lange sein altes Smartphone noch einwandfrei funktioniert, sieht er keinen Bedarf daran etwas zu ändern 🙂

Das könnte Sie auch interessieren...

Eine Antwort

  1. Alex L sagt:

    Hallo Klaus,
    sehr toll, dass du auch diese Blogparaden-Aktion gefunden hattest. Ja, im Falle eines Smartphones könnte ich es mir noch gut überlegen und ich sehe schon hier und da das neue iPhone 6 S. Falls ich mal wieder in der Schweiz mal sein, leben und arbeiten sollte, könnte ein Swisscom Vertrag wieder in Frage kommen.

    In Deutschland wäre es mir etwas zu viel, die sagenhaften 800 Euro oder so etwas ohne Vertrag zu zahlen. Mit Handyverträgen mache ich eigentlich schon lange nichts mehr 🙂

    Übrigens vielen herzlichen Dank für die Verlinkung zu mir.