Blogparade – Sportuhren & Fitness-Tracker

Fitness mit dem Fitbit-Tracker

Fitness-Tracker sieht man mittlerweile an immer mehr Handgelenken und auch ich nutze seit einiger Zeit einen Fitness-Tracker. Da kam mir die Blockparade von Andreas aka SportuhrenGuru sehr gelegen, um einmal über meine Anfänge und die Beweggründe zu schreiben 🙂

Wie bei mir alles angefangen hat …

Angefangen hat es bei mir vor ein paar Jahren, als ich beim Joggen einfach wissen wollte, wie sich mein Puls im Laufe der Strecke verändert. Ich habe mich ein wenig nach Fitness-Trackern umgeschaut und habe mich dann für eine Fitbit-Uhr entschieden.

Mit der Zeit kam dann auch immer stärker das Bewusstsein für die täglichen Schritte und ich habe versucht die Marke von 10.000 Schritten am Tag zu erreichen. Fitbit unterstützt hier sehr gut, indem es auch die Möglichkeit von Wettkämpfen gibt.

Wettkämpfe mit Freunden

Mit Freunden kann man gemeinsam Wettkämpfe über einzelne Tage oder auch über eine Woche laufen. Dabei geht es darum, wer in diesem Zeitraum die meisten Schritte erreicht. Durch die regelmäßigen Aktualisierungen der täglichen Schrittzahl hat man auch immer unter der Woche einen Überblick, an welcher Stelle man im Wettkampf gerade steht.

Genau wie Dagmar in ihrem Blogbeitrag finde ich die Wettkämpfe als zusätzliche Motivation, sich noch ein wenig mehr zu bewegen. Auch Anna Maria schreibt in ihrem Blog über die Erfahrungen mit ihrer Fitbit-Uhr.

Man kann die Fitness-Uhr auch zur Motivation und zur Begleitung beim Abnehmen nutzen, wie es Anja in ihrem Blogbeitrag geschrieben hat. Bei mir steht allerdings aktuell nur die Bewegnung im Vordergrund.

Wie es weiter ging …

Die Wettkämpfe, über die ich bereits geschrieben habe, kommen bei mir immer regelmäßig zum Einsatz. Eigentlich gibt es mittlerweile pro Woche immer einen Wettkampf mit Freunden, bei dem wir uns gegenseitig herausfordern und schauen, wer die meisten Schritte gemacht hat.

Gestört hat mich bisher an den Wettkämpfen, dass sie immer Anbieterabhängig sind. Nicht alle Freunde nutzen auch eine Fitbit-Uhr und somit war es nicht möglich, mit ihnen einen Wettkampf zu starten.

Ich habe dieses Ärgernis dann genutzt und mich in meiner Freizeit ein wenig mit den unterschiedlichen Anbietern auseinander gesetzt. Herausgekommen ist schrittmeister.de.

Man meldet sich auf Schrittmeister.de an und verbindet anschließend seinen Account mit seiner Fitness-Uhr (Fitbit, Garmin oder Jawbone). Danach kann man sich dann mit Freunden verbinden und gemeinsam Wettkämpfe starten.

Es gibt auf Schrittmeister.de auch keine Begrenzung der Wettkämpfe mehr, wie es z.B. bei Fitbit der Fall ist. Die Wettkämpfe können hier bis zu 60 Tage laufen.

Die Seite gibt es nun schon einige Monate und mittlerweile habe ich knapp 870 Mitglieder. Das Hobbyprojekt hat sich also gelohnt und viele Leute nutzen die Chance, sich mit Freunden zu verbinden 🙂

Das könnte Sie auch interessieren...

Eine Antwort

  1. September 4, 2017

    […] Klaus erzählt uns wie er überhaupt zu Fitness Tracker gekommen ist und warum er sogar ein eigenes Portal für Wettkämpfe entwickelt hat – hier geht es zum Beitrag […]