Google gegen Amazon – Wer gewinnt das Rennen?

Google vs. Amazon
Quelle: pixabay.com

Google und Amazon – zwei Firmen, die in der heutigen Zeit jeder kennt und auch nicht mehr aus der aktuellen Welt wegzudenken sind. In der letzten Zeit habe ich mich ein bisschen intensiver mit den beiden Firmen beschäftigt und habe einige Dinge festgestellt, die mir vorher noch gar nicht aufgefallen sind oder die mir einfach noch nicht bewusst waren. Dabei kamen zum Teil beängstigende, teils auch aufregende Gedankengänge in mir auf, die ich mit euch in diesem Artikel teilen möchte.

Als ich mit diesem Artikel begonnen habe, stand der Wert der Amazon Aktie knapp unter der von Google. Inzwischen jedoch ist die Marktkapitalisierung von Amazon über 100 Milliarden Euro größer als die von Google. Amazon hat damit die Möglichkeit und auch die finanziellen Mittel, meine Gedankengänge in die Tat umzusetzen. Doch beginnen wir von vorne.

Mein Beruf als Fachinformatiker bringt mich ständig mit neuen Technologien aus der Informatik zusammen und so habe ich erst vor Kurzem von der riesigen „Amazon Web Services“ (kurz AWS) Bibliothek erfahren. AWS ist eine Tochterfirma von Amazon, die unter anderem sogenannte Cloud Computing-Dienste anbietet. Dropbox, Reddit und Netflix sind ein paar der bekannten Dienste, die auf diese riesige Bibliothek zugreifen. Bis zu diesem Tag, an dem ich diese riesige Bibliothek entdeckte, war Amazon lediglich ein breit gefächerter Online Shop für mich, doch inzwischen sehe ich Amazon als etwas viel größeres. Wenn man die Firma Amazon und die Sparten dieser Firma einmal genauer anschaut, fällt einem schnell auf, dass Amazon nicht nur der Marktführer in Sachen Online Shops, sondern auch in Sachen eBooks, Hörbüchern und vielem mehr ist. Soweit ist das Ganze den meisten vielleicht schon klar gewesen, aber die von mir neu AWS-Bibliothek verändert meiner Meinung nach alles.

Durch die riesigen technologischen Möglichkeiten und finanziellen Mittel besitzt Amazon genügend Möglichkeiten, um in nahezu allen Bereichen ein Konkurrenzprodukt zu Google herauszubringen. Und damit kommen wir auch schon ohne weiteres Abschweifen zum Kern meiner Gedankengänge. Amazon könnte im Handumdrehen eine eigene Suchmaschine herausbringen und damit das Kerngeschäft von Google immens schwächen. Was im ersten Moment ziemlich fern und unrealistisch klingt, könnte bei genauerer Betrachtung gar nicht so falsch sein.

Amazon und Google befinden sich in ständigen Rechtsstreiten, die auch die Nutzer in kleinen Details zu spüren bekommen. So kann man beispielsweise die YouTube App von Google auf keinem der Geräten von Amazon wie zum Beispiel dem Kindle Tablet benutzen. Zwischen den Smarten Lautsprechern „Google Home“ und „Amazon Echo“ gibt es technisch gesehen kaum einen Unterschied. Sowohl Google als auch Amazon haben bereits in vielen verschiedenen Kategorien ähnliche Produkte, die nicht selten für sehr ähnliche Preise sehr ähnliche Leistungen erbringen. Die Kaufentscheidung richtet sich hier meistens nicht danach, welches Produkt besser oder preiswerter ist, sondern bei welchem Anbieter man bisher die Produkte bezogen hat. Nutzt man ein Android Tablet und hat viele Filme und Musik im Google Play Store gekauft, setzt man auf den Google Home Lautsprecher. Ist man eher ein Fan der Kindle Reader und hat ein Amazon Prime Abo abgeschlossen, steht nicht selten ein Amazon Echo im Wohnzimmer.

Der wohl größte Unterschied zwischen den Unternehmen Google und Amazon ist das jeweilige Kerngeschäft. Google hat die Suchmaschine, Amazon den Online Shop. Meiner Meinung nach ist Amazon Google da ein Stück voraus, da ein Online Shop nachhaltiger ist im Sinne, dass Produkte immer gebraucht werden. Bringt jedoch eine andere Firma als Google eine bessere Suchmaschine heraus, die von den Nutzern in breiter Masse angenommen würde, würde Google sein Kerngeschäft verlieren und damit auch eine Vielzahl an Nebenprodukten wie Google Adwords, Analytics & co, da diese Produkte enorm vom Kerngeschäft abhängig sind.

Was könnten wir also in der Zukunft von den beiden Firmen erwarten? Amazon wird Google wahrscheinlich nicht einfach aufkaufen. Genauso unrealistisch ist eine Fusion der beiden Firmen, da die jeweiligen Führungsebenen zum Teil unterschiedliche Werte und Ideale vertreten. Könnte Amazon aus ewig währenden Rechtsstreits hervorgehen, bis Google pleite ist? Oder wird Amazon nach und nach ein neues Konkurrenzprodukt zu jeder Sparte von Google herausbringen, bis Google die Hände gebunden sind? Amazon ist ein riesiger Weltkonzern geworden, der nicht mehr nur als eine Alternative zum stationären Handel oder anderen Online Shops existiert, sondern diese problemlos ersetzen könnte. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es nur sehr wenige Branchen, die ich mir nicht unter dem Dach von Amazon vorstellen könnte. Ob ich das will, dass Amazon alles über mich weiß, ist natürlich nochmal eine andere Frage.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen