Mit Apps durch den Winter

Quelle: pixabay.com

Kalte, trübe Tage laden zum Daheim bleiben ein. Zum Glück gibt es jede Menge Apps, die die Abende und Wochenenden zu Hause besser machen.

Restaurant in den eigenen vier Wänden

Statt sich durch Wind und Wetter in die Pizzeria oder ins Steakhaus zu quälen, gibt es genügend Apps, die außer leckeren Rezepten auch die Möglichkeit bieten, den entsprechenden Einkaufsplan zu schreiben. Bestellt werden können die Zutaten dann online in den meisten Supermärkten, und geliefert wird häufig auch.

Um während des Kochens nicht ständig den Smartphone-Bldschirm anfassen zu müssen, kann der Energiesparmodus vorher unter Einstellungen oder direkt in der Koch-App geändert werden.

Zu den besten Apps für Android und iOS gehören Chefkoch, EatSmarter, Rezepte Kochbuch und Runtasty Rezepte und Kochbuch.

Wem das Kochen zu mühsam ist, der kann per App zum Beispiel über Deliveroo, Lieferando und Lieferheld auch im Restaurant bestellen und Pizza, Pasta und mehr liefern lassen.

Spiele aller Art

Zuhause lässt sich auch mit Spielen aller Art Spaß haben. Vor allem Online-Gaming auf dem Smartphone hat kräftige Zuwächse erfahren, von Angry Birds über Pokemon bis hin zu Poker und Slotspielen. Rund 23 Millionen Spieler nutzten allein 2017 ihr Mobilgerät fürs Gaming.

Zu den beliebtesten Gratisspielen fürs iPhone zählen unter anderem „Tetris Blitz“, eine neue, schnellere Variante des Klassikers, „Candy Crush Soda Saga“ und „Zen Pinball“. Für Android-Handys gehören die „Minecraft Pocket-Edition“, „Plants vs. Zombies 2“ und „Yu-Gi Oh! Duel Links“ zu den Spielehits.

Dabei müssen die Gamer nicht einsam sein. Multiplayer-Games gibt es ebenfalls als App. Ein Spiel für zwei ist „Gentlemen!“ Dabei verwandeln sich die Spieler in zwei viktorianische Herren, die sich mit Waffen aller Art duellieren. Das Brettspiel „Ticket to Ride“ (auf Deutsch: Zug um Zug), bei dem verschiedene Eisenbahnstationen erreicht werden müssen, gibt es mittlerweile auch als Handy-App. Gespielt wird zu viert. Ums Überleben in einer von einem Krieg zerstörten Welt geht es in dem ebenfalls für vier Spieler ausgelegeten Strategiespiel „Neuroshima Hex“.

Karten per App buchen

Wer sich statt vor dem kleinen Bildschirm daheim zum Beispiel vor der Großbildleinwand im Kino amüsieren will, kann die Vorbereitung bequem zu Hause per App erledigen. Über Kino.de, Kinoradar und Filmstart lassen sich auf dem Android-Handy und auf dem iPhone Trailer anschauen, Kinos finden und Rezensionen lesen. Fast jede Filmkette hat inzwischen zudem auch eine eigene App oder Webseite, über die vorab Tickets gebucht werden können. Schließlich ist kaum etwas frustrierender, als in der Schlange zu stehen und in letzter Minute zu erfahren, dass die Vorstellung ausverkauft ist.

Wenn es statt ins Kino ins Theater, Konzert oder Kabarett gehen soll, ist auch hier die Planung nur ein paar Fingerwische weit entfernt. Die Eventim.App zeigt Programme, Tourdaten und Infos rund um die Künstler an und ermöglicht die mühelose Buchung von Tickets, vom Theater um die Ecke bis zum Festspielhaus im Nachbarland. Bequemer geht es kaum durch den Winter.

Eine Antwort

  1. Hendrik sagt:

    Da sind ein paar tolle und spannende Tipps dabei, vor allem die Koch-Apps klingen interessant. Da werde ich mal einige ausprobieren. Eventim nutze ich auch und kann diese ebenso wärmstens empfehlen! Prima Zusammenstellung 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen