PC läuft aber kein Bild – Was tun?

Quelle: pixabay.com

Wenn der Monitor schwarz bleibt aber der Computer scheinbar ganz normal arbeitet, bekommt man schnell einen Schrecken. Doch nicht immer muss man gleich den ganzen Computer in den Müll werfen. In diesem Guide zeigen wir euch, wie ihr den Fehler finden und beheben könnt.

Liegt es an der Grafikkarte?

Ob der Fehler möglicherweise auf einer defekten Grafikkarte beruht kann man wunderbar einfach feststellen. Der Großteil aller Mainboards verfügen über einen eigenen VGA, DVI oder HDMI Anschluss. Manchmal auch über alle drei gleichzeitig. Schließe deinen Monitor einfach einmal direkt an das Mainboard an und schau, ob es vielleicht nun funktioniert. Falls ja, hast du den Fehler in unglaublich kurzer Zeit gefunden und musstest dafür nicht einmal dein Gehäuse aufschrauben.

Aber Achtung: Bei dieser Lösung greift das Mainboard auf den Onboard Grafikchip zurück, der mit dem Prozessor kommt. Ob du einen Prozessor mit einer eigenen Grafikeinheit hast oder eben nicht, erfährst du auf der entsprechenden Herstellerseite.

Links:
Spezifikationen Intel Prozessoren
Spezifikationen AMD Prozessoren

Fehlerquelle Arbeitsspeicher

Ab dieser Stelle kann das „Ausprobieren“ und nach dem Fehler suchen ein bisschen schwieriger gestalten. Hier hilft es dir enorm weiter, wenn du noch im Besitz alter Computer bist, die du ausschlachten kannst. Ersetze deine RAM-Riegel auf dem Mainboard durch andere, der selben Speicherart. Um das System zu testen musst du natürlich nicht deine vollen 32 Gigabyte Arbeitsspeicher durch neue 32 GB ersetzten. Nur um zu schauen ob es am Arbeitsspeicher liegen könnte kannst du auch einen einzigen 4 GB-Riegel verbauen.

Ist mein Netzteil kaputt?

An dieser Stelle ist ein Netzteildefekt sehr sehr unwahrscheinlich. Du merkst ja selbst, dass dein PC gerade läuft und wahrscheinlich am hochfahren ist. Er zeigt dir lediglich nichts an. Dennoch gibt es hier, wenn auch begrenzt, Möglichkeiten das Netzteil auf seine korrekte Funktion zu testen. Dies erfordert allerdings einen sogenannten Tester und ein bisschen Ahnung von der Materie.

„Have you tried turning it off and on again?“

Ganz so witzig wie der bekannte Spruch „Have you tried turning it off and on again?“ aus der Serie „The IT-Crowd“ ist dieser Lösungsvorschlag nicht, jedoch ähnlich simpel. Könnte es vielleicht einfach am Monitor selbst liegen? Wenn du immer noch einen alten Röhrenbildschirm benutzt wäre dies kein Wunder. Das Verbindungskabel vom Monitor zum Computer selbst sollte man natürlich auch einmal in Betracht ziehen.

Könnte es das Mainboard sein?

Wenn keine von den oben genannten Heransgehensweisen funktioniert hat, ist die Wahrscheinlichkeit, dass dein Mainboard kaputt ist ziemlich hoch. Da bleibt dir wohl lediglich die Fahrt in den nächstgelegenen Elektronikmarkt übrig. Falls du Geldud mitbringst und auch mal ein bis zwei Tage ohne den Computer auskommst kannst du dir das Mainboard natürlich auch online bestellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen