Standmixer – der neue Trend für ein einfaches Zubereiten von Teig, Sahne, Cremes und Smoothies

Quelle: pixabay.com

Mixer ist schon längst nicht mehr einfach nur noch Mixer. Es gibt Handmixer, Stabmixer, Standmixer, Mixer mit Schüssel, Mixer für Tassen und so weiter und so fort. Natürlich können Sie Ihren Smoothie oder Teig auch per Hand zubereiten und sich die Qual der Wahl ersparen. Klar ist jedoch, dass ein Mixer die Arbeit nicht nur erleichtert und oft effizienter durchführt, sondern Ihnen auch viel Arbeit erspart und die Mischungen mit dem Mixer besser gelingen.

Mixer aller Art werden genau aus diesen Gründen immer beliebter, sie sparen Zeit, sie machen weniger Schmutz und sie arbeiten effizienter. Doch haben einige Handmixer nicht ausreichend Leistung, um dicke Teige zu kneten oder große Mengen Keks- und Kuchenteig zu schlagen.

Außerdem müssen Sie die Handmixer die ganze Zeit über halten, was zur Ermüdung Ihrer Handmuskulatur führen kann. Wenn Sie also nach einer besseren Möglichkeit suchen, Ihre Rezepte für Kuchenteig, Smoothie, Cremes und andere leckere Speisen zuzubereiten, stellen Standmixer wahrscheinlich die beste Wahl für Sie dar.

Warum Sie sich für einen Standmixer entscheiden sollten?

Standmixer können Sahne schlagen, das Eiweiß und die Zuckercreme und Butter mit Leichtigkeit zu glatten und weichen Mischungen schlagen. Viele Standmixer haben sogar optionales Zubehör für die Nudelherstellung, Fleischzerkleinerung, Lebensmittelverarbeitung und mehr, was sie zu wahren Küchenallroundern macht und dazu beiträgt, weniger Zeit mit der Zubereitung verbringen zu können.

Bei all den Möglichkeiten, die es heute gibt, liegt eine der ersten Entscheidungen, die Sie treffen müssen, darin zu wissen, wofür Sie den Standmixer hauptsächlich nutzen wollen. Bedenken Sie auch die Anwendungshäufigkeit und wie viele Funktionen der Standmixer integrieren soll. Diese Informationen helfen Ihnen bei der Entscheidung, welcher Standmixer mit welchem Funktionsumfang der Beste für Sie ist. Der Mixer soll Sie schließlich bei der Vorbereitung Ihrer Speisen unterstützen und die Arbeit erleichtern.

Welche Arten von Standmixern gibt es?

Standmixer mit gebeugtem Kopf

Die meisten Tisch-Standmixer sind Modelle, die mit einem Kippkopf ausgestattet sind. Die Schüssel wird an der Unterseite der Küchenmaschine befestigt und das Mischzubehör wird an der Oberseite der Maschine befestigt und lässt sich durch einfaches Neigen des Maschinenkopfes in die Schüssel ein- und ausheben. Das Wechseln des Mixzubehörs, ohne die Schüssel zu entfernen, ist ein Kinderspiel. Zudem ist die Schüssel leicht zugänglich, da der Maschinenkopf einfach nach hinten gekippt wird.

Standmixer mit Hebeschale

Bei Hebemixern handelt es sich normalerweise um Küchenmaschinen der Spitzenklasse und des professionellen oder kommerziellen Niveaus. Die Schüssel rastet in die Seitenarme und die Rückseite der Maschine ein und wird mit einem seitlichen Hebel einfach und schnell angehoben, sodass das Mixzubehör in die Schüssel greift. Diese Standmixer sind oft größer und schwerer als andere Standmixer, aber dafür auch stabiler und stehen sicherer. Sie haben mehr Kraft, bewältigen dickere Massen und mischen Teig und andere Zutaten leichter als kleinere, leichtere Standmixer.

Standmixer mit unterem Antrieb

Bisher sind nur wenige Modelle mit dem unteren Antrieb auf dem Markt vertreten, aber jene, die diese Standmixer verwenden, schwören auf diese Modelle. Der Motor dieser Standmixer ist im Boden der Küchenmaschine integriert und befindet sich unter der Schüssel. Das Mixerzubehör wird innen am Boden der Schüssel befestigt, sodass die Oberseite der Schüssel komplett frei bleibt. Dies ist sehr nützlich, wenn es darum geht, der Rezeptur nach und nach weitere Zutaten beizumischen. Der Standmixer muss nicht bei jeder Ergänzung abgeschaltet oder geöffnet werden und kann während des Beimischens einfach weitermixen und Sie haben beide Hände für die Zutaten frei.

Standmixer mit planetarischer Mischwirkung

Wenn Sie nach einem Standmixer für ein gleichmäßiges und effektives Mixen suchen, sind die Modelle mit planetarischer Mischwirkung am besten für Sie geeignet. Bei dieser Art von Küchenmaschine dreht sich das Mischzubehör um seine Achse und dreht sich gleichzeitig im Umfang der Schüssel genauso, wie sich die Erde um ihre Achse um die Sonne dreht. Diese Bewegung hilft, die Zutaten am Rand der Schüssel zu erreichen, sodass keine Rückstände bleiben.

Feste (Stationäre) Standmixer

Stationäre Standmixer haben in der Regel zwei Rührwerke, die sich drehen, während sich die Schüssel darunter ebenfalls dreht. Diese Bewegung ist beim Mischen aller Zutaten weniger effektiv, da das Mischzubehör nicht alle Zutaten greift. Oft muss der Standmixer daher angehalten werden, um die Zutaten manuell unterzumischen. Die stationären Standmixer sollten daher entweder viel Leistung mitbringen oder nur für leichte Rezepturen verwendet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.