Was die Seiten-Usability mit SEO zu tun hat

Quelle: pixabay.com

SEO und Usability werden oft als Feinde angesehen, obwohl sie in Wahrheit die gleichen Ziele haben.

SEO will mit Keywords, Alt-Tags, H-Tags und dergleichen den Text überfluten um eine höhere Position im Suchranking zu erreichen, während Usability in der Regel findet, dass solche aufgeblasenen Websites zu einer schlechteren Benutzererfahrung führen. Dieses Drama muss ein Ende haben, beides ist wichtig! In diesem Artikel gehen wir etwas näher auf das Thema ein und beleuchten die Sicht aus beiden Perspektiven im Detail.

Was ist das Ziel von SEO und Usability?

Beim SEO geht es überwiegend darum eine Webseite mit entsprechenden Maßnahmen besser in den Suchergebnissen von Google zu platzieren. Erreicht wird das durch zwei tragende Pfeiler, der OnPage Optimierung und der OffPage Optimierung.

Mit OnPage wird durch interne Verlinkung, Keyworddichte, suchmaschinenfreundlichen Inhalte und geringen Absprungraten die Webseite bestmöglich optimiert. Durch OffPage werden alle anderen Methoden verstanden, die nicht im Einflussbereich des Webseitenbetreibers sind. Letztere hat für die Usability keinen Einfluss, deswegen werden wir uns in diesem Artikel auch nicht weiter damit beschäftigen.

Bei der Contenterstellung ist also einiges zu beachten um die Seite entsprechend hoch im Ranking bei Google zu platzieren. Bei der Usability steht eine positive Benutzererfahrung im Vordergrund. Erreicht wird das unter anderem durch augenfreundliche Farben, ein ansprechendes Design und eine gute Struktur.

Es ist sehr wichtig die Call-To-Actions an den richtigen Stellen zu platzieren, um den Umsatz zu steigern. Darüber hinaus kommt auch sog. A/B-Testing häufig zum Einsatz, um verschiedene Versionen einer Webseite auf deren Benutzerfreundlichkeit zu testen.

SEO- und Usability – Hand in Hand

Wie schon erwähnt ist dieser Konflikt aus beiden Welten allgegenwärtig und dennoch überflüssig, zumal beide dem gleichen Ziel dienen – der Steigerung des User-Traffics und des Engagements auf einer Website. Google entschied, dass beides wichtig ist und folglich auch für jeden Webmaster. Deshalb ist es entscheidend für den Erfolg der Website, die perfekte goldene Mitte zu finden. Eine gute Benutzererfahrung kann die Konversionsraten auf der Website drastisch erhöhen und deshalb ist es fatal, sie zu ignorieren.

Das beste Beispiel für die Zusammenarbeit von SEO und Usability ist die Verweildauer, absolut unerlässlich für SEO, um ein gutes Ranking zu erhalten und wird in erster Linie durch eine gute Usability auf der Webseite erreicht.

Daten sind nicht der einzige wichtige Aspekt, der Ansatz ist auch entscheidend. Um mit der gleichzeitigen Optimierung von SEO und Usability zu beginnen, müssen Ziele gesetzt werden. Was ist der Zweck der Website? Möchte ich verkaufen? Will ich Traffic?

Vielleicht möchte ich, dass die Leute meine Anzeigen klicken. Es ist sehr wichtig, Antworten auf diese Fragen zu kennen und entsprechend zu handeln.

Die Bedeutung des Inhalts einer Webseite für SEO & Usability

Da das Hauptziel von Suchmaschinen darin besteht, ihren Nutzern relevante Ergebnisse zu liefern, gibt es beim Inhalt eine gewisse Überschneidung zwischen SEO und Usability. Inhalte, die die wichtigsten Keywords enthalten, aber in moderaten Anteilen, sind auch gut für die Benutzerfreundlichkeit. Denn Nutzer können dadurch eindeutig erkennen, ob dieser Inhalt sie anspricht, in diesem Fall werden sie ihn weiterlesen.

Wenn eine Seite zu lange zum Laden braucht, dann wirkt sich das auch negativ auf die Benutzerfreundlichkeit aus. Mit einfachen Worten, wenn Benutzer die Website besuchen, suchen sie nach Inhalten. Je länger sie brauchen, um diesen Inhalt zu finden und zu verstehen, desto weniger benutzerfreundlich ist die Webseite.

Fazit

Eine mit SEO optimierte Webseite steht keinesfalls im Widerspruch zu einer benutzerfreundlichen Webseite. Es ist vielmehr ein Zusammenspiel von beiden, um sowohl das Ranking als auch die Verweildauer und letztlich die Verkaufszahlen zu steigern. In guten Agenturen arbeiten beide Abteilungen ohnehin eng zusammen und holen dadurch das Beste aus einer Webseite heraus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen